Im Rampenlicht: Chromie

Erzittert vor der Macht des bronzenen Drachenschwarms!

– Chromie, Hüterin der Zeit

divider_sml.png

AbilitiesLoop_Chromie.gif

divider_sml.png

Auf dem ersten Blick scheint Chromie ein charismatischer, jedoch etwas vergesslicher Gnom zu sein, der von der Welt um sich herum stets abgelenkt und fasziniert ist. Doch lasst euch von ihrem Erscheinungsbild nicht täuschen. Die wahre Form dieses altklug erscheinenden Gnoms ist Chronormu, ein mächtiger Bronzedrache, der die Zeit beherrscht und dessen ewige Aufgabe es ist, das Gleichgewicht der zahllosen Zeitlinien um jeden Preis zu wahren. Als sie in einer brandneuen Welt eine Erschütterung gewaltigen Ausmaßes wahrnahm, wagte Chromie ihren ersten Vorstoß in den Nexus … oder ist es der zweite … oder gar der dritte? Es ist so schwer, den Überblick zu behalten!

Lest weiter für eine Analyse von Chromies Spielstil sowie Informationen zu ihren besten Freunden sowie schlimmsten Feinden und eine kurze Übersicht zu den spannendsten Talenten des Bronzedrachen.

divider_sml.png

divider_sml.png

Freunde und Feinde:

Funktioniert gut mit:

Muradin_120.jpg      Betäubungen und Verlangsamung machen Chromie zu einem sehr zufriedenen Gnom. Muradin bietet Unterstützung an der Front und fixiert Gegner für Chromies tödliche Schadenskombos – ein wahres Traumteam.
Malfurion_120.jpg Zusätzliches Mana hat noch keinem Zauberer geschadet. Chromie ist da mit ihrem unermüdlichen Einsatz von Sand und Magie sicher keine Ausnahme. Neben dem Manaboost kann Malfurion Ziele mit seinen Wucherwurzeln für eine garantierte Schadenswirkung festnageln und unserer liebenswerten, aber zerbrechlichen Gnomheldin etwas zusätzliche Überlebensfähigkeit bescheren.
Murky_120.jpg Wie auch bei Muradin und Malfurion ist Murkys größter Nutzen im Zusammenspiel mit Chromie die Möglichkeit, Gegner mit seinem Okto-Griff zu fixieren. Im Gegensatz zu den anderen beiden Helden teilt Murky auch noch eine vernichtende Menge an Schaden aus, die perfekt mit Chromies Schadenswirkung zusammenpasst. Gemeinsam werden die beiden zu wahrhaftigen Terrorwichten auf dem Schlachtfeld!

Tut sich schwer gegen: 

Tracer_120.png      Tracers exzellente Beweglichkeit und ihr hoher Sofortschaden auf einzelne Ziele können Chromies niedrigen Lebenspunkten, ihren mangelnden Fluchtmöglichkeiten und ihrer Abhängigkeit von Timing-Fähigkeiten wahre Probleme bereiten. Versucht, stets in der Nähe eures Teams zu bleiben, um nicht in die Fänge dieser zeitmanipulierenden Kontrahentin zu geraten.
Stitches_120.jpg Durch Chromies begrenzte Fluchtoptionen und ihre niedrigen Lebenspunkte kommt es einem Todesurteil gleich, wenn sie einmal von Kleiners Haken erwischt wird. Versucht, sie hinter Verbündeten und Dienern zu platzieren und den gegnerischen Kleiner dabei stets im Blick zu behalten.
Uther_120.jpg Um Gegner zu erledigen, ist Chromie stark auf ihre hohen Sofortschadenkombos angewiesen, wodurch Unverwundbarkeitseffekte wie Uthers Gottesschild ein echtes Ärgernis sein können. Achtet genau auf die Abklingzeit dieser Fähigkeit und arbeitet mit eurem Team zusammen, um Uther dazu zu zwingen, sie einzusetzen, bevor ihr eure Kombo entfesselt.

divider_sml.png

Talent-Highlights:

storm_ui_icon_dehaka_essencecollection.pngUnd tschüss! – Die Einsatzzeit des Ruhesteins wird um 75 % verringert und kann nicht durch Schadenseffekte unterbrochen werden. Und tschüss! – Dieses Talent ermöglicht es Chromie, sich schnell aus diesen brenzligen Situationen zu entfernen. Bis später!

storm_ui_icon_dehaka_burrow.pngFrüheres Ich – Wenn ihr dachtet, eine Sandböe wäre tödlich, dann wartet nur ab, was zwei bewirken können! Mit jedem neuen Einsatz von Sandböe erschafft Chromie eine Sandböe wirkende Kopie ihres Ichs aus der Vergangenheit und kann somit potentiell aus einer ganz neuen Position die doppelte Menge an Schaden verursachen!

storm_ui_icon_dehaka_brushstalker.pngLanger Atem Der sichere Einsatz von Fähigkeiten aus den hinteren Reihen ist Chromies Spezialität. Mithilfe von Langer Atem wird diese Spezialität noch ein wenig … spezieller. Durch die Erhöhung der Reichweite von Sandböe und Drachenodem vermag es Chromie, von ganz weit hinten Schaden herabregnen zu lassen (Aus dem Weg, Azmodunk!).

Wir hoffen, dass euch dieser Einblick in die Fähigkeiten des ersten Gnoms (und des ersten Drachen!) von Heroes of the Storm gefallen hat. Wir sehen uns im Nexus!

Soziale Netzwerke